Yoga

Prinzipien von Iyengar Yoga Asanas und ihre Vorteile

Pin
Send
Share
Send


Der Gründer von Iyengar Yoga ist Yogacharya Bellur Krishnamachar Sundararaja Iyengar. Er trainierte seinen Schüler im 20. Jahrhundert unter seinem eigenen Yogastil. Das Yoga ist eine Form des Hatha Yoga, bei der Requisiten verwendet werden. Das Yoga basiert auch auf dem Konzept der „acht Gliedmaßen“ des Ashtanga-Yoga. Es zielt darauf ab, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Besonders im modernen Leben hilft Iyengar Yoga dabei, Stress abzubauen und besseres Wohlbefinden zu ermöglichen. Dieser Artikel beleuchtet die verschiedenen Positionen von BKS Iyengar und deren Durchführung.

BKS Iyengar hat mehr als 200 Yogastellungen oder Asanas sowie 14 verschiedene Pranayamas (Atemkontrollmethoden) systematisiert. Die Asanas und Pranayamas werden in vielen Variationen gelehrt. Sie können sehr einfach oder extrem schwierig sein. Daher ist es auch für Anfänger einfacher, diese Techniken mit Leichtigkeit durchzugehen, so dass Körper, Geist und Seele flexibel, empfindlich und stark werden. Die Grundregel dieser Form von Yoga ist, dass man in ihren Bewegungen äußerst präzise und genau sein muss. Es ist ein sehr strenger und strenger Prozess, bei dem kein Platz für Fehler besteht.

Yoga üben Der Iyengar-Weg:

Der Schwerpunkt liegt auf der Aufrechterhaltung der korrekten Körperhaltung und Ausrichtung, die anatomisch korrekt wäre. Dadurch wird sichergestellt, dass der Student keine Verletzungen oder Schmerzen erleidet. Viele Requisiten werden in diesem Yoga verwendet, um die Person zu erleichtern, die korrekten Positionen der Asanas zu erreichen. Die meist verwendeten Requisiten sind Stühle, Holzblöcke, Gurte, Gürtel und Decken. Die Requisiten werden verwendet, damit sich die Person in einer Asana mit Leichtigkeit durch alle Stellungen bewegen kann. Die Requisiten profitieren von einer Person, indem sie die Muskeln weniger beanspruchen. Es hilft bei Präzision und Ausrichtung. Die Verwendung von Stützen verringert nicht nur die Verletzungsgefahr, sondern hilft auch, sich schneller von Verletzungen zu erholen.

Pranayama wird erst in den Yoga eingeführt, nachdem die Person nach verschiedenen Asanas Flexibilität, Ausrichtung und Lungenkapazität erreicht hat. Dies ist die Grundlage für eine Person, damit sie Atemkontrollübungen effektiv ausüben kann. Pranayama würde einer Person physisch helfen, indem sie alle Systeme im Körper, vor allem den Kreislauf, das Nervensystem, das Verdauungssystem und das Atmungssystem, straffen würde. Pranayama ist von entscheidender Bedeutung, da es den Geist und die Sinne kontrolliert und so eine Person auf die weitere Meditationserfahrung vorbereitet. Es hilft einer Person, sich von allen äußeren Ablenkungen zu lösen.

Mehr sehen: Yoga Baba Ramdev

Wie unterscheidet sich Iyengar Yoga von anderen Yogaformen?

1. Requisiten werden im Gegensatz zu anderen Formen im Iyengar-Yoga ausgiebig verwendet. Dies macht es für Menschen aller Altersgruppen bequem, diese Asanas mit viel Leichtigkeit durchzuführen.

2. Es ist sehr sicher, da es sich auf die natürliche Anatomie des Körpers konzentriert, während die Asanas ausgeführt werden. Die Variationen erleichtern die Durchführung dieser Asanas.

3. Die Asanas müssen in der richtigen Reihenfolge ausgeführt werden.

4. Jede Pose oder Asana, die ausgeführt werden muss, erfordert tiefe Konzentration, und um dies zu tun, muss man sich beim Meditieren im Yoga befinden.

Iyengar Yoga für Anfänger:

Lassen Sie uns nun ein paar Iyengar-Yoga-Posen betrachten, die innerhalb Ihres Hauses möglich sind:

1. Tadasana / Gebirgspose:

Dies hilft, das Gleichgewicht des Körpers zu erhalten und Gelenkschmerzen zu lindern. Es streckt den oberen Teil des Körpers vollständig aus und hilft bei der richtigen Ausrichtung des Rückenmarks.

So geht's:

  • Beginnen Sie, indem Sie mit beiden Füßen und den Händen gerade stehen.
  • Verbinden Sie nun beide Hände im Gebet und heben Sie sie über Ihren Kopf. Dies würde auch dazu beitragen, die Wirbelsäule zu verlängern.
  • Heben Sie die Fersen an und stellen Sie sich auf die Zehen.
  • Versuchen Sie nun, Ihr Gewicht gleichmäßig auf beiden Beinen auszugleichen.
  • Strecken Sie alle Gelenke Ihres Körpers in dieser Position und bleiben Sie in dieser Position und atmen Sie einige Minuten tief durch. Dann entspann dich.

Mehr sehen: Wie macht man Kriya Yoga?

2. Halasana / Pflugstellung:

Diese Haltung ist eine der effektivsten Asanas zur Stärkung des Rückenmarks. Es kann die Flexibilität des Körpers verbessern und die Schmerzen im unteren Rückenbereich reduzieren.

So geht's:

  • Legen Sie sich zuerst auf den Rücken, die Beine gerade und parallel zueinander und die Hände auf beiden Seiten.
  • Heben Sie Ihre Beine an, so dass auch Ihr Gesäß vom Boden angehoben wird. Sie können Ihren Rücken mit Hilfe Ihrer Hände unterstützen.
  • Ihre Beine müssen so weit wie möglich gestreckt sein und sollten in einer geraden Ausrichtung mit Ihrem Körper sein.
  • Bringen Sie nun langsam Ihre Beine nach unten, so dass Ihre Zehen den Boden über Ihrem Kopf berühren. Sie können Ihre Hände immer noch zur Unterstützung Ihres Rückens verwenden.
  • Ihre Beine müssen dabei gerade sein. Bleiben Sie einige Sekunden in dieser Position und rollen Sie dann vorsichtig in die ursprüngliche Position zurück.

Mehr sehen: Vorteile von Isha Yoga

3. Trikonasana / Dreieck-Haltung:

Diese Asana hilft beim Dehnen der Schulter-, Nacken- und Rückenmuskulatur. Es hilft bei der Kräftigung des oberen Körpers und hilft dabei, das Gleichgewicht zu halten.

So geht's:

  • Stehen Sie mit Ihren Füßen um ein paar Füsse etwas auseinander.
  • Platzieren Sie Ihren rechten Fuß um 90 Grad und Ihren linken Fuß um 15 Grad. Der Mittelbogen Ihrer linken Ferse muss mit Ihrer rechten Ferse übereinstimmen.
  • Drücken Sie nun Ihre Beine fest auf den Boden und gleichen Sie Ihr Gewicht auf beiden Beinen aus.
  • Beugen Sie jetzt den Körper an den Hüften und halten Sie Ihre Taille gerade.
  • Ihre linke Hand muss jetzt in die Luft gehen, da Ihre rechte Hand auf den Boden fallen würde. Die Arme müssen mit Ihrer Schulter ausgerichtet sein. Die rechte Hand muss den Knöchel oder die Füße berühren.
  • Maximale Dehnung und einige Minuten lang durchatmen. Wiederholen Sie dasselbe auf der anderen Seite.

4. Uttanasana / Standing Forward Bend Pose:

Dies ist etwas schwierig durchzuführen, da der Rücken extrem gebogen werden muss. Anfänger können ihren Körper nur innerhalb ihrer Grenzen stoßen. Es hilft bei Schwindel, Kräftigung des unteren Rückens und Körpergleichgewicht.

So geht's:

  • Beginnen Sie mit einem Tadasana, die Hände immer noch in der Luft.
  • Beugen Sie beim Ausatmen Ihren Körper an den Hüften nach vorne. Stellen Sie sicher, dass Ihre Knie so gerade wie möglich sind.
  • Legen Sie nun Ihre Hände fest auf den Boden neben Ihren Füßen.
  • Beugen Sie Ihre Hände an den Ellbogen, so dass sie an der Außenseite der Wadenmuskulatur liegen.
  • Bleiben Sie einige Minuten in dieser Position und lassen Sie sie dann los.
  • Wiederholen Sie dies mindestens zehnmal.

Vorteile von Iyengar Yoga:

Iyengar Yoga hat unglaubliche gesundheitliche Vorteile. Es hilft nicht nur, den Geist zu entlasten, sondern hilft auch bei einer Reihe von Problemen, die im Folgenden aufgeführt sind:

  • Es hilft, Schmerzen zu lindern.
  • Es hilft bei der Verbesserung von Gedächtnis, Fokus, Konzentration und Gleichgewicht.
  • Bei regelmäßiger Praxis kann dies auch den Alterungsprozess verzögern.
  • Herzerkrankungen können auf ein hohes Maß reduziert werden.
  • Menschen mit Appetitlosigkeit, Schlafstörungen und dumpfer Stimmung können von diesem Yoga profitieren.
  • Da sich das Yoga auf Pranayama konzentriert, hilft es, Atemwegserkrankungen zu reduzieren.
  • Man kann eine erhöhte Flexibilität feststellen
  • Sie werden durchtrainierte Muskeln haben
  • Es bietet eine gute Körperbalance

Vorsichtsmaßnahmen für Iyengar Yoga:

Wie bei jeder Yoga-Übung sollten Sie vor dem Ausführen von Iyengar Yoga bestimmte Vorsichtsmaßnahmen treffen:

  • Sie sollten Iyengar Yoga niemals mit vollem Magen durchführen
  • Halten Sie immer mindestens 3 Stunden Abstand zwischen den Mahlzeiten und dem Training
  • Tragen Sie bequeme Kleidung, um Unbehagen zu vermeiden
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Anweisungen des Trainers genau befolgen, da es sich um bestimmte Requisiten handelt
  • Versuchen Sie niemals, schwierige Körperhaltungen zu machen, ohne die Basis-Asanas zu perfektionieren.
  • Atemtechniken sind sehr wichtig, um maximalen Nutzen zu erzielen
  • Konsumieren Sie niemals Alkohol vor dem Training

Iyengar Yoga ist eine der besten Formen des Yoga, bei der Anfänger ohne Schwierigkeiten mit herausfordernden Körperhaltungen beginnen können. Die Requisiten erleichtern es auch, diese Posen zu machen. Neben der Verwendung von Requisiten fördert das Yoga die Korrektur der Trainer. Im Gegensatz zum traditionellen Yoga, bei dem der Praktizierende Asanas unabhängig ausführen darf, steht Iyengar Yoga durch Nachahmung des Lehrers unter dem Falkenauge eines Trainers. Daher ist es am besten, Iyengar-Yoga unter einem Trainer zur sofortigen Korrektur zu machen. Präzision und Perfektion sind die Schlüsselwörter im Iyengar Yoga. Es dauert fast 2 Jahre, um die grundlegende Zertifizierung für Iyengar Yoga zu erhalten. Dies sagt uns, dass Exzellenz und Wirksamkeit in dieser Form sehr wichtig sind.

Schau das Video: Richtig mit Yoga starten Teil1 (Oktober 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send